PEAG Unternehmensgruppe
PEAG Transfer PEAG Personal PEAG HR PEAG MBG

Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ)

Vor der Entscheidung 2004 für einen der relevanten Arbeitgeberverbände hat PEAG Personal zunächst alle bestehenden Branchentarifwerke sehr genau verglichen.

„Wir wollten für unsere Mitarbeiter ein transparentes Tarifwerk, das klar strukturiert, gut verständlich und ohne Fußangeln oder Kleingedrucktes konzipiert war. Die Tarifverträge der Arbeitgeberverbände BZA und AMP kamen für uns auf-grund der dortigen Möglichkeit einer Entgeltabsenkung nicht in Frage. Außerdem war uns wichtig, in einen mittelständischen Arbeitgeberverband einzutreten. Im iGZ finden sich viele inhabergeführte Unternehmen. Diese mittelständischen Unternehmen fühlen sich in besonderem Maße für ihre Mitarbeiter verantwortlich. Deshalb passen iGZ und unser Fachkräftepool gut zusammen.“
Sven Kramer, Geschäftsführer PEAG Personal, 2010

Sven Kramer ist seit Juli 2009 stellvertretender Bundesvorsitzender des iGZ. In dieser Position repräsentiert er als Teil des Vorstandes die Zeitarbeit im politischen Raum und vertritt die Interessen der iGZ Mitglieder. Im Mai 2011 wurde seine Funktion als Vorstandsvorsitzenden durch eine Wiederwahl bestätigt.

Der Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ) ist der mitgliedsstärkste Arbeitgeberverband der Zeitarbeitsbranche. Zu den Aufgaben des iGZ gehören die Verhandlung von tariflichen Vereinbarungen namens seiner Mitgliedsunternehmen, die Interessenvertretung seiner Mitglieder gegenüber Politik, Verwaltungsberufs- genossenschaft, Verbänden und Gesellschaft.

Darüber hinaus hat sich der iGZ durch die Einrichtung von Arbeitskreisen eine Meinungsführerschaft bei der Zukunftsgestaltung der Zeitarbeitsbranche erarbeitet:

  • Kontakte zum Gesetzgeber
  • Mitgliedschaften in Arbeitgeberverbänden
  • Veranstaltungen von Kongressen und Podiumsdiskussionen

 

Lesen Sie mehr über den iGZ:

Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ)
PEAG - Personal