Symposium | PEAG
Logo Transfer Logo Personal Logo HR Logo MBG
Menü

PEAG Symposium betrachtet die Zukunft der Arbeitswelt

Die PEAG Unternehmensgruppe richtet verschiedene Veranstaltungsformate aus, um im Gespräch mit Politik, Wirtschaft und Verbänden zu bleiben. Einmal im Jahr lädt sie Entscheider aus Politik, Wirtschaft, Gewerkschaft, Wissenschaft und Recht zum PEAG Symposium ein, um mit ihnen zu diskutieren und Lösungsansätze für Themen aus der Arbeitswelt zu erarbeiten.

Dabei ist es der PEAG wichtig, die verschiedenen Dimensionen der Themen zu erfassen, die unterschiedlichen Standpunkte, Herausforderungen und Aufgaben aufzunehmen und sie zu verbreiten. Einblicke in die Debatten und Symposien bieten die Beiträge in unseren PEAG Magazinen vergangener Jahre. Die Magazine können Sie HIER als PDF herunterladen.

Arbeit neu definieren – zwischen Transformation und Revolution

Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause richtet die PEAG Unternehmensgruppe in diesem Jahr wieder ein Symposium zu aktuellen Aspekten der Arbeitswelt aus. Das Thema liegt in diesen Zeiten auf der Hand: „Arbeit neu definieren – zwischen Transformation und Revolution“. Termin ist der 15. September 2022, Veranstaltungsort der Freischütz in Schwerte bei Dortmund. 

Rechnen Sie mit spannenden Diskussionen: So wird Prof. Dr. Sascha Stowasser, Direktor des Instituts für angewandte Arbeitswissenschaft (ifaa), die Keynote halten. Aus der Politik sind Karl-Josef Laumann, Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen, (mit einer Videobotschaft) und Mehrdad Mostofizadeh, Parlamentarischer Geschäftsführer der Grünen-Landtagsfraktion NRW, vertreten.  

Auch Fachkräftemangel Thema im Symposium

Zusammen mit Karl-Heinz Hagedorn, Geschäftsführer Gesellschaft für innovative Beschäftigungsförderung mbH (G.I.B.), Michael Höllermann, CEO und CHRO der thyssenkrupp Industrial Solutions AG, Simon Quack, Vorsitzender Gesamt-Jugend- und -Auszubildendenvertretung bei der RWE Power AG, und Christian Iwanowski, Gewerkschaftssekretär der IG Metall Nordrhein-Westfalen, wird Mehrdad Mostofizadeh über das aktuell wichtige Thema Transformation diskutieren.

Wie sich der Fachkräftemangel überwinden lässt, wollen Torsten Withake, Geschäftsführer der Regionaldirektion Nordrhein-Westfalen der Bundesagentur für Arbeit, und Johannes Pöttering, Hauptgeschäftsführer Metall NRW, ausloten.

Einen Perspektivwechsel in den Arbeitsmarkt aus einem ganz anderen Blickwinkel bietet Katrin Lauterborn, Geschäftsführerin der Ökumenischen Wohnungslosen-Initiative Gast-Haus in Dortmund. 

Durch das Symposium führt die Journalistin und Moderatorin Ute Welty.  

Möchten Sie am Symposium teilnehmen?

Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an die Adresse kommunikation@peag-online.de!
 

Ihr Ansprechpartner

Gerd Galonska

Sprecher der Geschäftsführung der Unternehmensgruppe

PEAG Holding GmbH
Phoenixseestraße 21
44263 Dortmund

+49 231 99969-500
info(at)peag-online.de