Logo Transfer Logo Personal Logo HR Logo MBG
Menü

20 Jahre PEAG - 7. PEAG Symposium - „Vom Strukturwandel nun zum Kulturwandel - Arbeit in NRW!“

Dortmund, 16. November 2017

Die PEAG Unternehmensgruppe hat ihr 20 jähriges Bestehen mit einem Symposium gefeiert, auf dem das Thema Struktur- und Kulturwandel in NRW hart diskutiert wurde – denn Nordrhein-Westfalen und seine Menschen setzen sich bereits seit langem mit einem tiefgreifenden Strukturwandel auseinander, der ihren Arbeitsalltag bereits nachhaltig verändert hat.

Der Rückgang der klassischen Industrie stellt unsere Wirtschaft und Politik jedoch weiter vor große Herausforderungen. Wie muss daher Qualifizierung und Weiterbildung organisiert werden, um dem digitalen Kulturwandel auch entsprechen zu können? Wie erfüllen wir von Unternehmens- und Mitarbeiterseite den Anspruch des „lebenslangen Lernens“, der unsere veränderungsgetriebene Arbeitswelt bestimmt? Welche Form der Flexibilität von Unternehmen und Beschäftigten ist zukünftig notwendig, um erfolgreich neue Märkte zu erreichen?

Diese Fragen wurden mit unseren Gästen diskutiert: Christiane Schönefeld, Vorsitzende der Geschäftsführung der Regionaldirektion Nordrhein-Westfalen der Bundesagentur für Arbeit, Oliver Burkhard, Vorstand Personal und Arbeitsdirektor der thyssenkrupp AG, Beiratsvorsitzender der PEAG Holding GmbH Prof. Dr. Matthias Knuth, Research Fellow - Forschungsabteilung "Arbeitsmarkt-Integration-Mobilität" im Institut Arbeit und Qualifikation (IAQ) der Universität Duisburg-Essen und Gernot Mühge, Geschäftsführer des Helex Instituts.

iGZ-Hauptgeschäftsführer Werner Stolz überreichte den beiden Geschäftsführern der PEAG Holding GmbH, Gerd Galonska und Sven Kramer, symbolisch eine Weltkugel, „damit das Unternehmen weiterhin so global denken und gleichzeitig lokal so erfolgreich handeln kann wie jetzt.“